Als erstes sind wir zum Wahrzeichen. Einfach durch den Ort durch, immer entlang des Sees kommt man zum Parkplatz in Zaka. Von dort aus geht es zu Fuß den Wanderweg Nr. 6 auf den Ojstrica Hill hinauf. Es gibt zwei verschiedene Routen. Wir haben die kürzere gewählt, da ich im 8. Monat der Schwangerschaft bin und meine Kondition grad zu wünschen lässt. Auf jeden Fall solltet ihr Sneakers tragen, denn der Weg ist ziemlich ansprechend, felsig und das letzte Stück ziemlich steil. In 20 Minuten ist man oben und wird mit einer atemberaubenden Aussicht belohnt.

Als erstes sind wir zum Wahrzeichen. Einfach durch den Ort durch, immer entlang des Sees kommt man zum Parkplatz in Zaka. Von dort aus geht es zu Fuß den Wanderweg Nr. 6 auf den Ojstrica Hill hinauf. Es gibt zwei verschiedene Routen. Wir haben die kürzere gewählt, da ich im 8. Monat der Schwangerschaft bin und meine Kondition grad zu wünschen lässt. Auf jeden Fall solltet ihr Sneakers tragen, denn der Weg ist ziemlich ansprechend, felsig und das letzte Stück ziemlich steil. In 20 Minuten ist man oben und wird mit einer atemberaubenden Aussicht belohnt.

Als erstes sind wir zum Wahrzeichen. Einfach durch den Ort durch, immer entlang des Sees kommt man zum Parkplatz in Zaka. Von dort aus geht es zu Fuß den Wanderweg Nr. 6 auf den Ojstrica Hill hinauf. Es gibt zwei verschiedene Routen. Wir haben die kürzere gewählt, da ich im 8. Monat der Schwangerschaft bin und meine Kondition grad zu wünschen lässt. Auf jeden Fall solltet ihr Sneakers tragen, denn der Weg ist ziemlich ansprechend, felsig und das letzte Stück ziemlich steil. In 20 Minuten ist man oben und wird mit einer atemberaubenden Aussicht belohnt.

I'm a Girl from Austria. My Passion ist Travelling and Fashion. I want to share with you all my experiences and my knowhow about Fashion!

0 Kommentare zu “Als erstes sind wir zum Wahrzeichen. Einfach durch den Ort durch, immer entlang des Sees kommt man zum Parkplatz in Zaka. Von dort aus geht es zu Fuß den Wanderweg Nr. 6 auf den Ojstrica Hill hinauf. Es gibt zwei verschiedene Routen. Wir haben die kürzere gewählt, da ich im 8. Monat der Schwangerschaft bin und meine Kondition grad zu wünschen lässt. Auf jeden Fall solltet ihr Sneakers tragen, denn der Weg ist ziemlich ansprechend, felsig und das letzte Stück ziemlich steil. In 20 Minuten ist man oben und wird mit einer atemberaubenden Aussicht belohnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.